Die ÖVP Wies feierte …

 … eine rauschende Ballnacht.
Bis zum letzten Platz gefüllt war der Saal im Gasthaus Köppl vergangenen Samstag. Die ÖVP Wies lud „zum Tanz“ und gekommen waren viele Gäste aus Nah und Fern um sich das Ballevent des Jahres nicht entgehen zu lassen.


Auch viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft, von der Feuerwehr und den ortsansässigen Vereinen, darunter Bezirksparteiobmann NAbg. Werner Amon, die Steirische Weinkönigin „Johanna II.“, ÖAAB-Bezirksobmann Christian Marx, der Stainzer JVP-Obmann Christoph Oswald und Bgm. Mag. Josef Waltl, waren gerngesehene Gäste.
Ortsparteiobfrau Vzbgm.in Theresia Koch bedankte sich in ihrer Begrüßungsansprache auch beim Ballobmann ÖVP-Gemeinderat Michael Kiefer für die mit Umsicht getragene Gesamtorganisation, beim gesamten Team für die brillante Vorbereitung und bei allen Unterstützern, die letztendlich zum großen Erfolg beigetragen haben.
Die vielen Attraktionen, das tolle Ambiente, der wunderbar dekorierte Saal und die  flotte Tanzmusik des „Trios Junge Power“ sorgten für gute Stimmung und einem stets gefüllten Tanzparkett. Auch die „Rosenkavaliere“ traten in Aktion und „Mann“ konnte seiner Herzdame mit wunderschönen Rosen imponieren.
Langweilig wurde den Ballgästen in dieser Nacht nie. Große Gewinnchancen lockten und die kleinen „Muntermacher“ sorgten zwischendurch für „Aufheiterung“. In der gut besuchten Sektbar kam es zu interessanten Gesprächen vielerlei Art – von Anliegen und Anregungen der Bewohnerinnen und Bewohnern der Großgemeinde. Auch die gut aufgestellte Mannschaft in der Kellerbar trug das ihrige dazu bei und bewirtete die Gäste bis in die frühen Morgenstunden.
Als Mitternachtseinlage zeigten die Mitglieder der Landjugend Wies mit einigen Volkstänzen ihr Können und ernteten dafür verdienten Applaus.

So kann als Resümee mit Freude gesagt werden: Es war eine wunderbare Ballnacht, bei der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ÖVP Wies großer Teamgeist gezeigt wurde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.