Author Archives: oevp-wies

Ortsfrauentag der VP Frauen Unterfresen

Einer langjährigen Tradition folgend laden die Steirischen VP Frauen  Unterfresen ihre Mitglieder vor dem Muttertag zum Ortsfrauentag und einer anschließenden Muttertagsfeier ins Rüsthaus Wielfresen ein.
Ortsleiterin Vizebürgermeisterin Theresia Koch konnte dazu viele „ihrer“ Frauen willkommen heißen. Auch die  Ortsleiterin aus St. Katharina in der Wiel Maria Brauchart mit Vorstandsmitglied Anni Michelitsch, Waltraud Pichler Vorstandsmitglied der Ortsgruppe Wies, die Unterfresener Ortsbäuerin Justine Gollob und die Ehrenobfrau der VP Frauen Unterfresen Brigitte Koch sind der Einladung gefolgt.
Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder folgte der Tätigkeitsbericht der Ortsleiterin.
„Unsere Frauen leisten hervorragende Arbeit, die gewürdigt werden muss. Die vielen Veranstaltungen in den einzelnen Ortsteilen tragen wesentlich zur Belebung der Dörfer bei und übernehmen nicht zuletzt einen wichtigen Part im Bereich Kultur und Brauchtum“, erläuterte die Ortsleiterin in ihrem Bericht. Sie ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Auch über zukünftige Aktionen wurde nachgedacht und es wurden bereits fixe Pläne geschmiedet.
Ein lieber Dank gebührt Brigitte Koch, die zwischendurch mit ihren „Texten“ für Auflockerung sorgte.
Nicht weniger beeindruckend präsentierte sich der Finanzbericht der Unterfresener Frauengruppe – vorgetragen von Kassiererin Maria Gosch -, der umso mehr die fruchtbringende Arbeit der Damen verdeutlichte.
„Ich möchte mich bei jeder Einzelnen von euch für die Mitarbeit, für das gedeihliche Miteinander, für das Vertrauen, für den Einsatz, für die eingebrachten Ideen und Ratschläge und nicht zuletzt für die damit verbundene Zeit bedanken“, betonte Koch in ihrem Schlusswort.

Aus Anlass des bevorstehenden Muttertages wurde jeder Dame ein Blumenstock überreicht. Mit  einem guten Essen ließ man diesen gemütlichen Nachmittag ausklingen.

Die Bummerlschlacht ist geschlagen

Alljährlich lädt die ÖVP Wies zu ihrem, inzwischen schon zur Tradition gewordenen, Preisschnapsen ein. „Wir wollen Ihnen zeigen, welche „Schätze“, die viele nicht kennen,  in unserer Gemeinde verborgen liegen. Darum haben wir bewusst  das ehemalige hölzerne Gemeindehaus in Wielfresen  als Spiellokal gewählt“, betonte Ortsparteiobfrau Vzbgmin Theresia Koch in ihrer Begrüßung.
Viele Schnapserinnen und Schnapser kamen von nah und fern, um ihr Bestes zu geben und die bis zum bitteren Ende „ihre Leben“ zu verteidigen versuchten.
Erstmalig wurde eine Verlosung durchgeführt: Demjenigen, dessen Geburtstag dem Tag des Preisschnapsens am nächsten kam, winkte die Chance auf eine Handkreissäge . Elena Koch war die glückliche Gewinnerin.

Leider kann nur einer der Erste sein und so wurde eisern um einen „Stockerlplatz“ gekämpft. Leer ging jedoch niemand aus. Alle Spielteilnehmer, die nicht einen der ersten drei Ränge erreicht haben, konnten einen Warenpreis mit nach Hause nehmen. Die beste Dame, Eva Rossmann, durfte sich über einen Geschenkskorb als Zusatzgewinn freuen.  Auch der „Letztplatzierte“, mit dem es Fortuna nicht so gut gemeint hatte, konnte eine Riesenbreze mit nach Hause nehmen.
Nach zahlreichen spannenden Runden konnte die Turnierleitung Stefan Hefler zum 1. Platz, Stefan Koch zum 2. Platz und Alfred Schlögl  zum 3. Platz gratulieren. Großer Dank gilt allen Sponsoren, die mit ihren Spenden wieder  für viele attraktive Preise sorgten.
Vzbgmin Theresia Koch bedankte sich bei ihrem Team für das herzliche Miteinander  und die hervorragende Zusammenarbeit.

Volles Haus und beste Stimmung – ÖVP Ball 2019

Alle Jahre wieder pünktlich zur Ballsaison lud die ÖVP Wies unlängst ins Gasthaus Köppl traditionell zu ihrem Ball ein. „Sie sind alle unsere Ehrengäste“ betonte Ortsparteiobfrau Vzbgmin Theresia Koch in ihrer Begrüßung und hieß alle Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen.
Für große Überraschung sorgte dieses Mal die äußerst hohe Anzahl an Ballgästen aus nah und fern, die sich diese legendäre Ballnacht nicht entgehen ließ. Sowohl Prominenz aus Politik, allen voran Bezirksparteiobmann NAbg. Werner Amon und die regionale Spitzenkandidatin zur EU-Wahl Beatrice Saurer, als auch aus der Wirtschaft, von der Feuerwehr und den ortsansässigen Vereinen waren gern gesehene Gäste.
Die vielen Attraktionen, das tolle Ambiente, der wunderbar dekorierte Saal und die  flotte Tanzmusik des Trios „Saggautaler Power“ sorgten für gute Stimmung und ein stets gefülltes Tanzparkett.  Auch die „Rosenkavaliere“ traten in Aktion und „Mann“ konnte seiner Herzdame mit wunderschönen Rosen imponieren.
Ob man ein „gutes Los“ zog und Fortuna einem Glück am großen Glückshafen bescherte, oder zwischendurch die gute Laune mit etwas „Geistigem“ verbessert  wurde, alles war möglich. Bei einem Besuch an der Bar konnten die Ballgäste eine erfrischende Abkühlung genießen oder sich zu einem Plauscherl treffen.
Um Mitternacht ließ sich jeder von der einzigartigen Tanzeinlage der Landjugend Eibiswald verblüffen, die für eine tolle Umrahmung des Abends sorgte. Der Applaus war überwältigend  und eine Zugabe vorprogrammiert.
Theresia Koch bedankte sich bei Ballobmann ÖVP-Gemeinderat Michael Kiefer für die mit Umsicht getragene Gesamtorganisation, beim gesamten Team für die hervorragende Vorbereitung und bei allen Beteiligten, die letztendlich zum großen Erfolg beigetragen haben. Ein großer Dank gebührt auch allen Sponsoren und Unterstützern.
Zusammenfassend kann mit Stolz behauptet werden: Es war eine stimmungsvolle Ballnacht, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte und sich zu einer fixen Einrichtung im Wieser Gesellschaftsleben entpuppte.