Bauernbund-Stammtisch …

… mit LK-Präsident Ökonomierat Franz Titschenbacher
Die ÖVP Wies sowie die Obleute des Bauernbundes Limberg, Wernersdorf, Wielfresen und Wies luden zum ersten Bauernbund-Stammtisch ins ehemalige Gemeindehaus Wielfresen ein.
Die Obfrau der ÖVP Wies Vizebürgermeisterin Theresia Koch konnte als Ehrengast bzw. als Referenten des Abends LK-Präsident Ökonomierat Franz Titschenbacher begrüßen. Neben den vielen interessierten Bäuerinnen und Bauern sind auch Kammerobmann Christian Polz, die Landeskammerräte Carl von Croy und Gottfried Loibner, Bezirksbäuerin Angelika Wechtitsch und Kammersekretär Ing. Michael Temmel der Einladung gefolgt. Unter den Stammtischbesuchern befanden sich auch Vertreter der Marktgemeinde Wies und umliegender Gemeinden.
Franz Titschenbacher brachte in seinem Referat wichtige, aktuelle Agrarthemen und Zukunftsthemen zur Sprache. Thematisiert wurden unter anderem die Zukunft der bäuerlichen Jugend, der Brexit und seine Auswirkungen, die Gewährleistung der Sicherheit, das EU-Budget für die Landwirtschaft und das zukünftige Regierungsprogramm. „Die Zukunft der bäuerlichen Betriebe muss gesichert sein. Der Produktionspreis muss sich so gestalten, dass die Arbeit der Landwirte abgegolten wird“, erläutert Titschenbacher.
Natürlich hatten die Stammtischbesucher im Anschluss an die Ausführungen des Präsidenten die Möglichkeit ihre Anliegen öffentlich zur Diskussion zu stellen und auch für die persönlichen Fragen Einzelner hat sich Titschenbacher zur Verfügung gestellt.
Vizebürgermeisterin Theresia Koch bedankte sich nach einer regen Diskussionsrunde bei allen für die Teilnahme und bei Franz Titschenbacher, dass er sich der Anliegen der Bäuerinnen und Bauern angenommen hat und für den Besuch in Wies.
„Nachdem der erste Bauernbund-Stammtisch von großem Erfolg gezeichnet war, wird eine Fortsetzung folgen“, präzisiert Vizebürgermeisterin Koch ihr zukünftiges Vorhaben.

ÖVP Ball 2018

Der Ball der ÖVP Wies entpuppte sich zu einer fulminanten Ballnacht
Unlängst ging das Ballevent des Jahres, nämlich der schon zur Tradition gewordene Ball der Wieser ÖVP im Gasthaus Köppl äußerst erfolgreich über die Bühne. „Sie sind alle unsere Ehrengäste“, betonte Ortsparteiobfrau Vzbgmin Theresia Koch in ihrer Begrüßung und hieß alle Gäste herzlich willkommen.
Viele Besucher aus nah und fern waren der Einladung gefolgt, darunter auch Prominenz aus Politik, Wirtschaft, von der Feuerwehr und den ortsansässigen Vereinen.
Die anmutige Tischdekoration fiel ganz unter das Motto „frisch-saftig-steirisch“ und wurde noch mit den Farben des Landes „weiß-grün“ untermalt.
Die vielen Attraktionen und die  flotte Tanzmusik des Trios „Saggautaler Power“ sorgten für gute Stimmung und ein stets gefülltes Tanzparkett.  Auch die „Rosenkavaliere“ traten in Aktion und „Mann“ konnte seiner Herzdame mit wunderschönen Rosen imponieren.
Ob man ein „gutes Los“ zog und Fortuna einem Glück am großen Glückshafen bescherte, oder zwischendurch die gute Laune mit etwas „Geistigem“ verbessert wurde, alles war möglich. Auch bei einem Besuch an der Bar konnte man eine erfrischende Abkühlung genießen oder sich zu einem Plauscherl treffen.
Die Schuhplattergruppe der Landjugend Wies gab bei der Mitternachtseinlage mit ihren dargebotenen Volkstänzen ihr Bestes. .

Theresia Koch bedankte sich bei Ballobmann ÖVP-Gemeinderat Michael Kiefer für die mit Umsicht getragene Gesamtorganisation, beim gesamten Team für die hervorragende Vorbereitung und bei allen Beteiligten, die letztendlich zum großen Erfolg beigetragen haben.

Zusammenfassend kann mit Stolz behauptet werden: Es war eine stimmungsvolle Ballnacht, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte und zu einer fixen Einrichtung im Wieser Gesellschaftsleben wurde.

Die schönsten Momente by ULI(c)2018

 

 

Renovierung der Pfarrkirche
St.Katharina i. d . Wiel

Großzügige Unterstützung der VP Frauen Wies und Unterfresen
Die Wieler Pfarrkirche wurde im heurigen Jahr einer umfassenden Innensanierung unterzogen. Auch viele freiwillige Helfer investierten unzählige Arbeitsstunden, um in mühevoller Arbeit dem Innenraum der idyllischen Pfarrkirche neuen Glanz zu verleihen. „Dafür gebührt allen Beteiligten große Hochachtung und Anerkennung“, so Ortsleiterin Vizebürgermeisterin Theresia Koch.
Am Erntedanksonntag  überreichten die VP Frauen Unterfresen und Wies mit ihren Ortsleiterinnen Theresia Koch und Anna Rothschedl gemeinsam einen Spendenbeitrag von 700,- Euro an Maria Brauchart, Obfrau des Pfarrgemeinderates St. Katharina i.d.Wiel.
„Es war uns ein Herzensanliegen, damit einen kleinen Beitrag zur Kostenbewältigung zu leisten“, sind sich die Frauen einig.